Apollon Records Label Night am 10.02. im Musik & Frieden

Tipp zum Wochenende! Das norwegische Label Apollon Records wird sich heute Abend mit einem Showcase im Musik & Frieden dem Berliner Publikum vorstellen. Fünf Bands werden an dem Abend auf der Bühne stehen. Highlight sicherlich Junk Machine, die neue Band vom Kakkmaddafakka Schlagzeuger Kristoffer van der Pas.  Desweiteren mit dabei: William Hut (der Frontmann der ehemaligen Pop / Rock Band Poor Rich Ones, denen nachgesagt wird, “Norwegens Radiohead” zu sein), die Pogo Pops (die das Genre “Bergen Wave” maßgeblich geprägt haben) sowie das Powertrio Kiss Kiss King Kong und Wholy Martin.

Bergen in Norwegen gilt schon lange als eine der Musikhochburgen schlechthin. Heimat von namhaften Künstlern wie Kings of Convenience, Erlend Øye, Kakkmaddafakka, Casiokids und Röyksopp. Auch das Plattenlabel Apollon Records ist dort Zuhause und hat es sich seit 2015 zur Aufgabe gemacht, Qualitätsmusik aus Bergen hinaus in die weite Welt zu bringen. Inzwischen kommt Apollon Records auf mehr als 30 Releases, die auch weltweit vertrieben werden.

Es gibt noch Tickets an der Abendkasse! (8 Euro)
Mehr Infos: Facebook Event

No Comments Yet

Comments are closed

About Us

PASSIØN PARTY ist ein Musikblog aus Berlin rund um Indie, Synthie Pop, Electronica, Future Bass & Beats. Mit täglichen Updates und monatlichen Playlists auf Soundcloud und Spotify. Seit 2011.

VICE