Yellow Days mit neuer Single »How Can I Love You?«

George van den Broek, besser bekannt als Yellow Days, veröffentlichte vor wenigen Tagen seine neue Single »How Can I Love You?«. Im Oktober kommt das britische Indie-Wunderkind dann für zwei Termine nach Deutschland!

Es gibt nicht viele Musiker, denen es gelingt, das Gefühl des Erwachsenwerdens so detailliert festzuhalten wie Yellow Days. „Ich mache Musik, damit ich mich selbst und die Welt um mich herum verstehe“, erklärt der in Manchester aufgewachsene und nun in Surrey wohnhafte Musiker. Seit 2016 erfreut van den Broek die Welt mit seinen Soul-beeinflussten Indie-Songs. 2017 erschienen seine Debüt-EP „Harmless Melodies“ und sein erstes Album „Is Everything Okay In Your World?”, die sein ganz persönliches Coming-Of-Age dokumentierten. Beide Tonträger entstanden in seinem Gartenschuppen, in den er sich bereits als Sechzehnjähriger nach der Schule zurückzuziehen pflegte. Später brach er das College ab, nachdem er durch die Prüfungen gerasselt war. In seinem Homestudio brachte er sich selbst das Gitarre-, Klavier- und Bassspielen bei, und die Grundkenntnisse des Produzierens. „Mein Ziel ist, ein kompletter Produzent und Songwriter zu werden; jemand, der alles spielen kann“, erläutert er. Neben seinem Hauptprojekt Yellow Days macht er auch Beats und Hip-Hop Instrumentals, 2017 veröffentlichte die Kollaboration „Lately I“ mit dem irischen Rapper Rejjie Snow.

Yellow Days live in Deutschland:

12.10.2018 – Uebel und Gefährlich, Hamburg
13.10.2018 – Festsaal Kreuzberg, Berlin

About Us

PASSIØN PARTY ist ein Musikblog aus Berlin rund um Indie, Synthie Pop, Electronica, Future Bass & Beats. Mit täglichen Updates und monatlichen Playlists auf Soundcloud und Spotify. Seit 2011.

VICE