Melodischer Folk Pop aus der UK: Wildwood Kin mit neuer Single »Beauty In Your Brokenness«

Das britische Folk-Pop Trio Wildwood Kin hat vor wenigen Tagen die neue Single »Beauty In Your Brokenness” veröffentlicht. Der Track ist nach »Never Alone« der zweite Vorgeschmack auf das bevorstehende neue Album »Wildwood Kin«, das am 04. Oktober bei Silvertone Records / Sony erscheinen wird.

Das Familientrio Wildwood Kin wusste bereits mit dem vorangegangenen Debütalbum “Turning Tides” (2017) zu beeindrucken. Ihre packende Reise begann und führte sie zu grandiosen Auftritten in Glastonbury, Radio 2 Live im Hyde Park und dem »A Beautiful Night Out« des Teenage Cancer Trust in der Royal Albert Hall – plus der umfassenden Unterstützung durch Radio 2 und BBC Introducing. Ihre Fangemeinde wuchs heran und wurde stetig größer und bescherte der Band bislang weit über 20 Millionen Streams

Jetzt kehren Wildwood Kin mit ihrem gleichnamigen zweiten Album zurück, das am 4. Oktober über Silvertone Records / Sony veröffentlicht wird. Die künstlerische Vision der Band wurde dabei komplett umgesetzt. Die Vocals des Trios harmonieren mühelos miteinander, in den wunderschön sanften Folk-Rock-Melodien finden sich Nuancen von Simon & GarfunkelBear’s Den und der frühen Fleet Foxes. Die Texte sprechen tiefgründige Themen wie Liebe, Verlust und Spiritualität an. Vor allem aber hat das Album einen Spirit, der so wild und frei ist, wie das West Country, wo sie aufgewachsen sind.

Ihre letzte Single »Never Alone« ist eine wunderschön düstere, Fleetwood Mac-ähnliche Folk-Rock-Ballade, die mit Bestimmtheit strahlt. Produziert und gemeinsam mit Ed Harcourt geschrieben, ist “Never Alone” eine sehr persönliche Botschaft für jeden, der sich so isoliert fühlt wie Meg Loneys Bruder – der traurigerweise Selbstmord begangen hat.

“Because Ed’s so raw and heart-on-sleeve it wasn’t long before we were talking about shared experiences of mental health,” sagt Meg. “We played some riffs and sang harmonies that had been knocking about for years and asked ourselves: how does this make us feel? It all came out from there. ‘Never Alone’ is about walking and loving someone through a dark place. We knew it had to be honest and hard hitting, but uplifting too.”

Vor wenigen Tagen erschien nun mit »Beauty In Your Brokenness« ein weiterer Vorgeschmack auf das neue Album, es ist ein intimes akustisches Klagelied, bei dem es um Selbstakzeptanz geht. Der Track wurde inspiriert von “Kintsugi”, der traditionellen japanischen Art, gesprungene Keramik zu reparieren – die Idee, etwas noch Schöneres zu erschaffen, das beschädigt oder gebrochen ist.

Beth erklärt: “Have you heard about kintsugi? It is a Japanese art where they take broken pottery and put it back together using lacquer, dusted with gold and silver powder, to make a unique piece of art with intricate patterns only the brokenness creates. It is a reminder that our imperfections, mishaps and tragedies shape us and make us who we are.”

“‘Beauty In Your Brokenness’ is a message for us, too,” Emillie continues. “We’re not natural performers. We all think we’re not good enough, or confident enough to do this. But then people come to us after shows and say they liked our most awkward and weird moments, so it seems the mishaps make us relatable. Being who you are is the best approach to life.”

Wildwood Kin haben wahrscheinlich eine ungewöhnliche Begabung für Harmonien und gehen den Weg der immergrünen Folk-Rock-Melodien, aber letztendlich sind sie doch nur drei normale, junge Frauen, die sich in der Welt zurechtfinden und sich den gleichen Herausforderungen, Triumphen und Tragödien stellen wie der Rest von uns. Diese Verbindung, Akzeptanz und Liebe wird in diesem wunderschön reflektierenden Album festgehalten. Es ist ein Elixier für die heutige Zeit.

Wildwood Kin besteht aus Meg und ihren beiden Cousinen, den Schwestern Emillie (Gitarre) und Beth (Bouzouki). Das neue Album “Wildwood Kin” erscheint am 04. Oktober bei Silvertone Records / Sony.

About Us

PASSIØN PARTY ist ein Musikblog aus Berlin rund um Indie, Synthie Pop, Electronica, Future Bass & Beats. Mit täglichen Updates und monatlichen Playlists auf Soundcloud und Spotify. Seit 2011.

VICE